hig-wikinger carcassonne

Carcassonne

(gesprochen: KARKASONN)
ist nicht nur der Name einer süd­französischen Stadt, sondern steht auch als Symbol für den Kampf der Ketzer gegen die mittelalterliche Kirchenpolitik. Die Befestigungsanlage inmitten einer weit verzweigten Landschaft ist auch heute noch einzigartig.

Aus großen Tafeln wird eine Landschaft mit Städten und Klöstern, Straßen und Wiesen ausgelegt, die mit jedem Zug größer wird. Mit ihren Gefolgsleuten Ritter, Mönch, Wegelagerer oder Bauer dehnen die Spieler ihren Einfluss auf die einzelnen Bereiche ständig aus, um möglichst viele Siegpunkte zu ergattern. Wohl dem, der in heißen Phasen noch Gefolgsleute übrig hat ...

CARCASSONNE – mittlerweile ein moderner Klassiker – ist ein zwar einfaches , aber niemals simples taktisches Legespiel, das mit jedem Zug neue Herausforderungen bereit hält.

Eine Landschaftskarte ziehen und damit das Spielfeld vergrößern, dann einen eigenen Gefolgsmann einsetzen. So einfach ist das! Carcassonne ist schon wenige Jahre nach seiner Veröffentlichung ein moderner Spieleklassiker, den man einfach gespielt haben muss. Bei jedem Spiel ist die entstehende Landschaft eine andere. Jeder Spieler fragt sich gespannt, ob er sein großes Bauvorhaben noch ungehindert von den Mitspielern duchziehen kann. Auch zu zweit ein großes Spielvergnügen. Zahlreiche Erweiterungen sorgen dafür, dass es nie langweilig wird im Land um die Stadt Carcassonne.

Ausgezeichnet mit dem Spiel des Jahres 2001 und dem 1. Platz beim Deutschen Spielepreis 2001.

 
 

Bewertungen

Übermittlung Ihrer Stimme...
Bewertungen: 4.8 von 5. 3080 Stimme(n).
Klicken Sie auf den Bewertungsbalken, um diesen Artikel zu bewerten.

Alter:

ab 8 Jahren

Spieler:

2-5

Spieldauer:

ca. 40 Minuten

Autor:

Klaus-Jürgen Wrede

Illustration:

Doris Matthäus

Cover:

Doris Matthäus

Verfügbarkeit:

Für Brettspiele existiert keine Preisbindung, wie z.B. für Bücher. Wir können daher keinen Preis angeben.

Carcassonne Liga & Turniere

Zählleiste

Umrundungsleiste

Personalisierte Version?

Kommentare

Lars, 28.08.2016 14:21:
Wie es schon viele angemerkt haben, wäre ein Gesamtregelwerk wirklich von nützen. Ich würde mir dazu außerdem wünschen, dass man dort nicht einfach nur die Regeln "hintereinander" heftet, sondern, dass man auch Regelfragen klärt und vllt. widersprüchliche Regeln zusammenbringt. Durch die Vielzahl von Regeln gibt es bei vielen Partien oft lange Disskusionen. Man braucht also ein umfassendes Regelwerk, dessen Regel alle so zsm passen, dass man theoretisch mit allen Erweiterungen unkompliziert zsm spielen könnte.
Hierzu könnte der Verlag auch ganz einfach das Carcassonne Forum um Hilfe bitten, um bestimmte Regelfragen zu disskutiern.
Dies als eine kleine Anregung für den Verlag. Ich glaube, dass man mit so einem Buch auch viel Umsatz machen kann ;).
Viele Grüße
Lars
Peter, 28.06.2016 11:49:
Eine tolle Idee für die Regeln ist es, dass jeder Spieler stets zwei Karten auf der Hand hält und so in jeder Runde die Auswahl zwischen zwei Karten hat.
Julia, 16.03.2016 23:02:
Wir haben gerade Carcassonne in Carcassonne gespielt mit Blick auf die Cité de Carcassonne. Dazu haben wir einen Wein aus Carcassonne getrunken! Mega Carcassonne Check! Boomschakalaka!
Andreas, 23.02.2016 00:14:
Neu heißt nicht immer besser!
Warum wurde ins Plättchendesign eingegriffen?

Ich verstehe zum Teil ja auch die Ansicht des Verlages, dass man durch ein aktualisiertes Grafikdesign mit der Zeit gehen möchte. Würde es sich bei Carcassonne um ein Einzelspiel handeln, wäre das auch vollkommen okay und legitim. Aber bei einem Brettspiel mit so vielen Erweiterungen und Mini-Erweiterungen macht das halt schon etwas weniger Sinn. Es ist eher für wirklich alle verwirrend. Nicht nur für jahrelange Carcassonne-Liebhaber sondern auch für die absoluten Carcassonne-Neulinge, die der Verlag ja eigentlich durch diesen Schritt scheinbar erreichen möchte. Ob die sich dann auskennen werden, dass die "alten" (sicherlich noch einige Zeit lang) im Handel erhältlichen Erweiterungen seitens Optik nicht so richtig zu dem neu erworbenen Spiel passen werden?

Teilweise ist die neue Grafik sicherlich sogar auch gelungen, jedoch z.B. die blauen Türme entlang der Stadtmauern sind eher hinderlich als nützlich, da es ja auch noch die blauen Stadtwappen gibt und das Spielfeld dadurch eher unruhiger wirkt. Ich verstehe wirklich nicht warum man nicht bei roten Türmen geblieben ist. Es gäbe ja auch unterschiedliche Rottöne mit denen man Abweichungen zu den Häuserdächern bewirken hätte können.

Ich für meinen Teil halte es auf jeden Fall für einen riesengroßen Fehler in das Plättchendesign einzugreifen, speziell nachdem das Spiel bereits so lange Zeit besteht und es bereits so viele Erweiterungen gibt. Es ist gewissermaßen eine Brüs­kie­rung der Käufer aller bisherigen 10 Millionen Spiele! Es müsste doch reichen, wenn die Verpackungsschachtel (immerhin ist diese die Visitenkarte und der Kaufanreiz für potentielle Neukunden) modernisiert und das Layout und die Formulierungen in der Spielanleitung verbessert werden. Auch die antiquierte und unübersichtliche Wertungstafel könnte durchaus eine Verbesserung vertragen. Man könnte auch an einer Verbesserung von Gesamtanleitungen bei der Kombination von unterschiedlichen Erweiterungen arbeiten. Aber das Material und das Design der Landschaftskarten und der Spielfiguren sollten bei diversen Veränderungen absolut tabu sein!

In der neu überarbeiteten Spielanleitung wurden interessanterweise vereinzelte Erläuterungsgrafiken (z.B. Zusammenwachsen von Wiesen) nicht übernommen und auch die "Bauernwertung", die bei Neulingen immer wieder zu Problemen führt, kommt sehr kurz . Leider sind auch wieder (wie in so vielen Carcassonne-Anleitungen zuvor) vereinzelte Grammatikfehler enthalten. In der neuen Abtregel ist dem Verlag bei der Sonderregelung sogar ein Fehler passiert (Bildtext passt nicht zum Bild - die soeben angelegte Karte muss nämlich keinen Garten enthalten um den Abt entfernen zu dürfen).

Wirklich schade ist, dass die Wertungstafel nur ans neue Design angepasst wurde. Ich hätte mir nach 14 Jahren eine grundlegende Neuentwicklung der Wertungstafel inkl. Wertungswürfel (statt der 50/100-Wertungsplättchen aus der ersten Erweiterung) hinsichtlich der Übersichtlichkeit gewünscht.

Warum die Bauern-Erklärung sich jetzt auf einem Beiblatt gemeinsam mit den beiden Mini-Erweiterungen (Fluss & Abt) befindet, leuchtet mir nicht ganz ein. Wenn man der Meinung ist, dass die Wiesenwertung besonders schwer zu verstehen ist, dann sollte man sie doch auch zumindest genauso ausführlich wie in vorherigen Anleitungen behandeln und nicht so lieblos auf das Beiblatt dazu zwängen.

Warum die praktische Plättchenübersicht und die Wertungsübersichtstabelle verschwunden ist, ist mir auch etwas unverständlich.

Auch besonders wichtige Erläuterungen "Es ist möglich, im selben Zug einen Gefolgsmann zu setzen, sofort zu werten und den Gefolgsmann wieder zurück zu bekommen." fehlen komplett.

Also für mich fehlen in der neuen Anleitung inkl. Beiblatt wesentliche Regelerläuterungen, Beispielgrafiken und Übersichtstabellen!
Stattdessen hat man im Märchenerzählstil diverse unnötige Füllsätze hinzugefügt.

z.B.
Juhu, es gibt eine Wertung!
Hurra! 
Wow, das ging schnell, oder?
Leider endet auch Carcassonne einmal … Das ist natürlich schade, aber einen Gewinner wollen wir ja ermitteln.
Was wäre das Leben in Carcassonne auch ohne die wichtigen Bauern?

Ich komme leider zu folgendem eher abschreckenden Urteil: die Anleitung wurde mit der neuen Strukturierung und Du-Ansprache eigentlich "verschlimmbessert"!

Die neue Hauptgliederung nach den Gebieten (Straßen, Städten, Klöstern, Wiesen) ist deutlich unübersichtlicher als die bei allen bisherigen Grundspielanleitungen verwendete Hauptgliederung nach den drei Aktionen (Landschaftskarte anlegen, Gefolgsmann setzten, Gebiete werten)! Diese neue Strukturierung wurde auf jeden Fall nur deshalb gemacht um die Wiesen mit den Bauern ausschließlich auf dem Beiblatt zu erklären.

Also ich bin ein Fan der herkömmlichen Carcassonne-Edition und hoffe sehr stark, dass sich die neue Edition nicht durchsetzten wird!
Herbert, 25.11.2015 14:59:
Die neue Edition von Carcassonne ist furchtbar!
Die Formulierung der Regeln war doch schon sehr gut. Jetzt fehlen mir viele Dinge die in der 2013er-Version noch drinnen waren. Sehr schade für dieses tolle Spiel!
Thomas, 31.10.2015 17:48:
Carcassonne ist einfach ein tolles Spiel und wir haben seit dem ersten Spiel Spaß daran Die Idee mit der gesamten Spielanleitung für alle Erweiterungen finde ich top!
Hans, 30.08.2015 18:36:
Ich kann mich Dirk nur anschließen! Eine Gesamtregelsammlung wäre toll. Aber bitte für die herkömmliche Edition und nicht für die Neue Edition. Die braucht nämlich wirklich niemand.
Dirk, 30.08.2015 13:47:
Hallo,
wäre es möglich das ihr eine Carcassonne Spielanleitung raus bringt,die alle Regeln,jeder Erweiterung beinhaltete? Das man nicht so viele Hefte hat, sondern nur eins!?
Mfg
Marion, 20.04.2015 19:34:
HiG hat auf ihrer Homepage nun die 2. Fan-Erweiterung online gestellt.

"Die Stadttore"

Weitere Informationen findet Ihr hier:
http://www.hans-im-glueck.de/carcassonne/fan-erweiterungen/die-stadttore/

Grüße
Marion
Mike, 25.03.2015 14:09:
Seit Jahren werden ständig neue Mini-Erweiterung für Carcassonne veröffentlicht, was ich auch super finde :-) aber wäre es nicht möglich auch mal eine Mini-Erweiterung für die Burg zu veröffentlichen?

Einfach mal so eine Idee. Für Südsee, Goldrausch und die Winteredition gab es ja auch schon welche.

Form

Kommentar hinzufügen

* - Pflichtfeld

*
*
Bitte kreuzen Sie alle Spielepackungen an, aber nicht die Mitarbeiter von Hans im Glück.
*
*