hig-wikinger carcassonne

Carcassonne

(gesprochen: KARKASONN)
ist nicht nur der Name einer süd­französischen Stadt, sondern steht auch als Symbol für den Kampf der Ketzer gegen die mittelalterliche Kirchenpolitik. Die Befestigungsanlage inmitten einer weit verzweigten Landschaft ist auch heute noch einzigartig.

Aus großen Tafeln wird eine Landschaft mit Städten und Klöstern, Straßen und Wiesen ausgelegt, die mit jedem Zug größer wird. Mit ihren Gefolgsleuten Ritter, Mönch, Wegelagerer oder Bauer dehnen die Spieler ihren Einfluss auf die einzelnen Bereiche ständig aus, um möglichst viele Siegpunkte zu ergattern. Wohl dem, der in heißen Phasen noch Gefolgsleute übrig hat ...

CARCASSONNE – mittlerweile ein moderner Klassiker – ist ein zwar einfaches , aber niemals simples taktisches Legespiel, das mit jedem Zug neue Herausforderungen bereit hält.

Eine Landschaftskarte ziehen und damit das Spielfeld vergrößern, dann einen eigenen Gefolgsmann einsetzen. So einfach ist das! Carcassonne ist schon wenige Jahre nach seiner Veröffentlichung ein moderner Spieleklassiker, den man einfach gespielt haben muss. Bei jedem Spiel ist die entstehende Landschaft eine andere. Jeder Spieler fragt sich gespannt, ob er sein großes Bauvorhaben noch ungehindert von den Mitspielern duchziehen kann. Auch zu zweit ein großes Spielvergnügen. Zahlreiche Erweiterungen sorgen dafür, dass es nie langweilig wird im Land um die Stadt Carcassonne.

Ausgezeichnet mit dem Spiel des Jahres 2001 und dem 1. Platz beim Deutschen Spielepreis 2001.

 
 

Bewertungen

Übermittlung Ihrer Stimme...
Bewertungen: 4.8 von 5. 2793 Stimme(n).
Klicken Sie auf den Bewertungsbalken, um diesen Artikel zu bewerten.

Alter:

ab 8 Jahren

Spieler:

2-5

Spieldauer:

ca. 40 Minuten

Autor:

Klaus-Jürgen Wrede

Illustration:

Doris Matthäus

Cover:

Doris Matthäus

Verfügbarkeit:

Für Brettspiele existiert keine Preisbindung, wie z.B. für Bücher. Wir können daher keinen Preis angeben.

Carcassonne Liga & Turniere

Zählleiste

Umrundungsleiste

Personalisierte Version?

Kommentare

Christian H, 10.12.2010 19:23:
Hi Maik,

es geht hier um die Stadt Carcassonne vom Garfen. In der Regel steht: "Wie läuft das nun im Einzelnen ab?
Der Spieler links vom Auslöser der Wertung beginnt, danach folgen reihum die anderen
Spieler. Der Auslöser der Wertung darf zuletzt einsetzen. Jeder Spieler darf 0 bis alle
seiner Gefolgsleute vom entsprechenden Stadtviertel in das zu wertende Gebiet einsetzen.
Dann erfolgt die Wertung wie üblich."

Wenn jetzt zwei Gebiete abgeschlossen werden dann muss man eines nach dem anderen abhandeln, oder?
Und die Bauern vom Markt (STadtviertel von Carcassonne) werden am Ende des Spiels, bevor die Wiesen gewertet werden aus dem Stadtviertel auf die Wiese wenn nicht unglücklicherweise der Graf in dem Stadtviertel steht. Da war meine Frage: Wenn es mehr als eine WIese gibt und man hat 2 GFM im Markt stehen und der Garf blockiert die nicht, wie wird dann gesetzt.

Gruß
Christian H.
Maik, 10.12.2010 18:43:
Moin Christian H.,

wenn ich dich richtig verstehe, meinst du: Wenn du in einem Zug 2 Städte gleichzeitig abschließt, und du noch mindestens 2 GFM hast, ob du dann die Punkte für beide Städte bekommst?
Nein, denn laut Regel:
•Er darf immer nur 1 Gefolgsmann setzen.
Wieso die Bauern am Ende auf den Wiesen verteilen? die werden während des Spieles gelegt und verbleiben dort bis zum Spielende.

Gruß Maik

www.maik-wegner.de
Christian H., 10.12.2010 08:13:
Moin, wie schauts eigentlich aus, wenn man zwei Städte abschliesst und auch mehr als 2 GFM in Carcassonne hat. Kann die dann auf die beiden Städte aufteilen? in der Anleitung steht nur 0 bis alle GFM aus Carcassonne in das zu wertende Gebiet ziehen. Das müsste doch eigentlich bedeuten, dass man eine Stadt nach der anderen schliesst für jede Stadt separat GFM aus Carcassonne zieht und auch separat wertet, korrekt? Wenn ja, dann jetzt die eigentliche Frage: Wie ists mit den Wiesen am Ende. Kann man da seine Bauern nach belieben auf mehrere der Wiesen verteilen oder muss eine Wiese nach der anderen angegangen werden?

Gruß & Dank
Christian H.
christian, 09.12.2010 15:10:
hey maik...

klingt gut :o)

PS: nette site hast da geschaffen
Maik, 09.12.2010 12:54:
Hi Christian,

da gebe ich dir Recht. Macht den Fluss-Verlauf interessanter.
Oder so:
Quelle, See mit Vulkan und See an Stadt werden zur Seite gelegt.
1. Karte = Gabelung
den Rest verdeckt ziehen und am Ende die drei "Endstücke" anlegen.

Gruß Maik
christian, 09.12.2010 12:14:
.. vielen dank maik ...

eine frage hätt ich zum flussII

es steht die quelle wird offen ausgelegt, dann legt der jüngste mitspieler die gabelung an .... ist doch irgendwie komisch oder, wäre doch interessanter wenn sie im verlauf blind gezogen wird, oder?

lg christian zwipfel
Maik, 08.12.2010 00:58:
Hallo christian,

leider nicht wirklich... :-(
Wenn man eine Frage an HiG hat, sollte man sich per Mail direkt an den Verlag wenden.

Gruß Maik

www.maik-wegner.de
christian, 07.12.2010 21:07:
hallo --- zuerst dank ich allen mal für die tollen erörterungen zu diversen regelunklarheiten und -klarheiten. bringt so manches licht ins dunkel !!!

meine frage:

gibt HIG eigentlich keine statements zu den hier besprochenen themen ab?

:o)
cheesecake factory menu, 04.12.2010 03:26:
Moin
Me read a few of your other posts and wanted to know if you would be interested in exchanging blogroll links?
ipod car adapter, 03.12.2010 22:44:
Yo Bro
Ive been reading along for a while now.
Would you be interested in exchanging site roll
Cu

Form

Kommentar hinzufügen

* - Pflichtfeld

*
*
Bitte kreuzen Sie alle Spielepackungen an, aber nicht die Mitarbeiter von Hans im Glück.
*
*