hig-wikinger carcassonne

Carcassonne Mayflower

Eine neue Welt ist entdeckt!
Scharen von Menschen segeln über den Atlantik, um den neuen Kontinent zu besiedeln und ihr Glück zu machen.
Von der Ostküste aus zieht der Treck immer weiter nach Westen, wobei Wege, Städte und Farmen gebaut, sowie unberührte Ebenen entdeckt werden.
Wer mit seinen Siedlern die lohnendsten Landschaften entdeckt und sie als Sheriffs, Banditen, Trapper und Farmer am besten in Stellung bringt, kassiert die meisten Punkte und gewinnt das Spiel.

Auch in diesem Spiel – das auf dem beliebten CARCASSONNE (Spiel des Jahres 2001) beruht – lassen die Spieler Karte um Karte eine zuvor unbekannte Landschaft enstehen. Immer wieder werden sie vor die Aufgabe gestellt, die wertvollsten Plätze für ihre Siedler zu finden. Außerdem sind hier die Land­vermesser als neues Element im Spiel, die den Siedlern das Land im Osten streitig machen und dafür sorgen, dass der Treck stetig weiter nach Westen wandert.

 
 

Bewertungen

Übermittlung Ihrer Stimme...
Bewertungen: 3.8 von 5. 266 Stimme(n).
Klicken Sie auf den Bewertungsbalken, um diesen Artikel zu bewerten.

Alter:

ab 8 Jahren

Spieler:

2-5

Spieldauer:

ca 45 min

Autor:

Klaus-Jürgen Wrede

Illustration:

Franz Vohwinkel

Cover:

Franz Vohwinkel

Verfügbarkeit:

Für Brettspiele existiert keine Preisbindung, wie z.B. für Bücher. Wir können daher keinen Preis angeben.

Regel:


Leider ist ein Fehler aufgetreten. In der Anleitung steht es seien 40 Siedler vorhanden. Dies ist falsch, es sind lediglich 30 Siedler.

Kommentare

Fritz, 12.02.2013 23:55:
Hallo Karel,

die Landvermesser werden bei jeder Wertung nach Westen gezogen, auch wenn dort kein Kärtchen liegt. Es kommt nur darauf an, dass er in der richtigen "Spalte" steht. Zur besseren Orientierung kann man die Landvermesser jeweils auf ein Kärtchen einer anderen Reihe stellen.

Übrigens wirst Du vermutlich auf www.carcassonne-forum.de schneller eine Antwort bekommen.
karel, 17.10.2011 09:18:
Ich habe eine Frage, die wahrscheinlich unter FAQ kommen sollte.
Es handelt sich um die Landvermesser. Man sagt, sie sollen sich nach jeder Wertung nach Westen bewegen, mit der Ausnahme (die in einer der FAQ auf BGG beantwortet wurde), dass sie schon an der weitesten westlichen Karte stehen. Was passiert, wenn es eine Lücke in der Reihe gibt, wo sich der Landvermesser bewegt? Wechselt dann dieser die Reihe, oder muss er warten, bis die Lücke erfüllt wird? Das könnte nämlich einen neuen taktischen Element beibringen.... Ehrlich gesagt, nach der Fassung der Regel (und FAQ) ist es mir nicht ganz klar.
Und was ist Ihre Meinung zu der Diskussion, ob man die "schnelle Punkte" (d.h., in dem gleichen Zug die Spielfigur setzen, werten und sofort zurückziehen) erlauben oder verboten soll (wie z.B. im Carc. - Stadt)? Wenn erlaubt, wie in der Regel erwähnt, kann fast niemand einen zeitlich anspruchsvollen Objekt, z.B. eine Farm, fast nie erfolgreich beenden, nicht Wahr?
Vielen Dank für die Antwort.

kv
Ralf, 12.10.2010 09:34:
Hallo Maxi,

1.
Die Spielfläche ist nicht nach Norden oder Süden begrenzt.

2.
Jedesmal nachdem ein Bauwerk gewertet wird, zieht der Spieler des aktuellen Zugs einen Landvermesser um eine Spalte weiter nach Westen. Das ist unabhängig davon, wo das gewertete Bauwerk liegt.

3.
Die Landvermesser werden immer abwechselnd gezogen, so dass beide immer in der gleichen oder in nebeneinander liegenden Spalten stehen.

4.
Farmer dürfen nicht östlich der Landvermesser stehen. Nur die Trapper bleiben bis zur Endwertung liegen.

Viele Grüße von

Ralf
Maxi, 06.10.2010 14:37:
Liebes HiG-Team,
Ich finde May Flower eine sehr schöne Edition, dennoch habe ich einige Fragen:

1.darf man im Norden und Süden weiter bauen als die Wertungstafel reicht, oder gibt es da eine Begrenzung?

2.wird bei jedem fertiggestelltem Gebäube, Farm, Weg ein Landvermesser nachgezogen, oder nur, wenn man etwas fertigstellt, was in der selben Spaltemit ihnen steht?

3.werden die Landvermesser beliebig weitergezoggen, oder muss man erst den einen und dann den anderen nachziehn usw?

4 werden die männchen auf den farmen auch weggelegt, wenn die landvermesser weitergezogen werden?

Das sind jetzt vielleicht ein bisschen viele Fragen, aber ich würde mich freuen, sie alle beantwortet zu bekommen

Maxi
Bernd, 24.02.2010 21:54:
Mayflower ist die erste Variante der Serie, die ich wirklich gerne spiele. Die Grafik gefällt mir in ihrer kleinen Detailfülle gut, ich schaue gerne auf den sich entwickelnden Spielplan. Die Erkundung von der Küste gen Westen finde ich besser als die wuchernden anderen Versionen. Die Landvermesser sind ein witziges, teilweise taktisch einsetzbares Element, das für mich sogar zur Kaufentscheidung beigetragen hat. Farmen gibt es bei uns auch öfters, da es bisweilen doch vorkommt daß jemand einen passenden Stein in eines der Löcher setzen kann, die entstanden sind. Dann ist die Farm sofort fertig und das unabhängig vom Landvermesser. Vielleicht liegt es daran, daß ich kein eingefleischter Carcassonne Fan bin, aber ich liebe diese Variante. Die oft zu lesenden vergleichsweise schlechten Bewertungen finde ich extrem schade, denn ich würde mir mehr ähnliche Varianten wünschen.
Martina, 31.12.2009 21:03:
Hallo!
Zu Weihnachten habe ich mir das 'neue Carcassonne' gegönnt.
Jetzt haben wir es eine Runde gespielt und ich bin eher enttäuscht.
Für mich ist Carcassonne eigentlich ein ästhetisches Spiel (sprich, für mich muss es auch irgendwie schön aussehen) und dies Carcassonne ähnelt am Ende eher einem Flickerlteppich voller Löcher.
Darüber hinaus begünstigen die Regeln (bzw. der Mangel an Regeln) Leichenfledderei, sprich jemand hat eine Stadt fast fertig, dann wird der Landvermesser bewegt, er verliert sein Männchen und ein anderer beschliesst die Stadt später und bekommt Sofortpunkte, ohne Risiko, da ja der Landvermesser erst danach bewegt wird.
Ausserdem sitzen dadurch die Landvermesser ständig am vorderen Ende, weil sie sich viel schneller bewegen als im Westen gebaut wird.
Dafür fehlen mir noch ein wenig Regeln...
Auch die Wiese finde ich ungeschickt gelöst, bei uns sassen am Ende alle auf einer grossen Wiese und ich habe ide Punkt bekommen weil noch ein zweites Männchen mit eingewachsen war. Abgesehen davon, dass es dann eine Qual ist, alle Tiere zu zählen...
Wir haben nicht eine Farm zuende geschafft, meiner Meinung nach ist dies auch unmöglich - die Landvermesser bewegen sich dafür viel zu schnell.
Und die Regeln für unfertige Bauwerke ist zumindest in unserem Fall absolut unnütz gewesen, da die Landvermesser auf der einen Landzunge nach Westen ganz vorne sassen, gab es per Definition nix unfertiges.
Irgendwie hatte ich den Eindruck, dass wir etwas falsch gespielt haben (aber genau entsprechend der Spielregeln...)
Eigentlich wirklich schade.
Julia, 21.07.2009 14:30:
Die neue Idee mit dem Zeitdruck durch die Landvermesser find ich sehr gut, trotzdem bin ich sehr enttäuscht von dem Spiel, obwohl ich riesiger Fan von Carcassone bin. Mayflower habe ich geschenkt bekommen, jedoch haben wir es zurückgegeben. Die Grafiken sind viel zu klein: die Tiere und die Handelsposten aber auch die Farm, dabei ist auf den Plättchen noch genügend Platz (vorallem bei der Farm), das macht so keinen Spaß da irgendwas zu zählen. Die Minihäuschen am Weg übersieht man eh, oder hält es für ein Tier oder das Tier für ein Haus.

Fazit: Schade um die gute Idee.
HiG, 06.04.2009 14:38:
Hallo Ariraan,

das Problem dürfte sein, dass die Plättchen von Mayflower eine andere Grafik haben. Sollte einen dies nicht stören kann natürlich jeder spielen wie er mag. Allerdings werden wir dann nicht auf Regelfragen eingehen...

Viel Spaß
Euer HiG-Team
Ariraan, 05.04.2009 14:19:
Mich würde interessieren, ob man die ganzen Carcasson-Erweiterungen auch mit dem Mayflower Titel spielen kann? :)
HiG, 03.03.2009 12:21:
Hallo Gernot,

also, wir leben noch. Wie bereits schon an anderer Stelle geschrieben, hadelt es sich bei der Kommentarfunktion hier NICHT um ein Regelfrage- oder Ersatzteilforum. Für Fragen dieser Art gibt es eigene E-Mail Adressen. Diese finden sie unter dem Punkt "service". Aus zeitlichen Gründen ist es uns leider nicht möglich zu jeder Zeit auf alle Kommentare hier zu reagieren. Es nimmt schon genügend Arbeit ein, auf Spams hier zu reagieren.

Zu der Frage:
Um eine Figur zu entfernen, muss diese hinter (Richtung Osten bezogen) BEIDEN Landvermessern stehen. Dann muss ein Landvermesser eine Spalte weiter Richtung Westen gezogen werden. Steht nach dem weiterziehen eines Landvermessers eine Figur hinter beiden, wird sie ebenfalls entfernt. Dabei spielt es keine Rolle wie weit eine Spalte nach Westen ragt, beide Landvermesser können auch auf einem Plättchen(Spalte) stehen. Auch spielt es keine Rolle ob die Figur auf einer Strasse, Stadt etc. steht, die weiter nach Westen ragt als die Landvermesser stehen.

Viel Spass
Ihr HiG-Team

Form

Kommentar hinzufügen

* - Pflichtfeld

*
*
Bitte kreuzen Sie alle Spielepackungen an, aber nicht die Mitarbeiter von Hans im Glück.
*
*