hig-wikinger carcassonne

Dominion Die Alchemisten

Es gehen seltsame Dinge vor, in deinen Kellerlaboratorien. Ständig wird nach weiteren Fässern voll Quecksilber verlangt oder nach Teilen Deiner Haare. Alles im Namen der Wissenschaft!

Dort unten wollen sie Blei in Gold verwandeln, oder wenigstens in irgend etwas besseres als Blei. Es war einfach ein Angebot, das Du nicht ablehnen konntest. Nur hast Du Dir keine Gedanken gemacht, wohin mit dem ganzen Blei oder was Du überhaupt mit Blei anfangen solltest. Nun, es wird sich alles ergeben.

Sie sind auch auf der Suche nach einem universellen Lösungsmittel. Wenn Ihnen das gelingt werde ich einfach das Material nehmen, worin sie es aufbewahren und eine Burg daraus bauen lassen.

Ha, eine Burg, die nicht aufgelöst werden kann! Das nenne ich Fortschritt.

Ein wenig Geld, kleine Ländereien, mehr hast du zu Beginn des Spiels nicht. Doch die Welt steht Dir offen, denn Du kannst Dir ein Reich aufbauen. Die Mittel dazu stehen Dir in Deinen Laboratorien zur Verfügung. Du alleine wählst Deinen Weg zwischen Forschung und den verbotenen Künsten. Schließlich willst Du Dein Reich vergrößern, und zwar schneller als Deine Mitspieler. Dazu baust Du Dir Dein Kartendeck auf, um die Mitregenten zu übertrumpfen und eher zum Ziel zu kommen. Das raffinierte und innovative Spielsystem sorgt mit jeder Partie immer wieder für neue Spannung.

Dominion Die Alchemisten - eine Welt voller packender Abenteuer.

Dominion - 2. Erweiterung: Die Alchemisten

- Die Alchemisten ist eine Erweiterung.

- Die Alchemisten kann nur zusammen mit mindestens einer der Dominion-Editionen gespielt werden.

- Die Alchemisten kann beliebig mit dem Basisspiel, der Intrige, künftigen Editionen und Erweiterungen kombiniert werden.

 
 

Bewertungen

Übermittlung Ihrer Stimme...
Bewertungen: 4.2 von 5. 327 Stimme(n).
Klicken Sie auf den Bewertungsbalken, um diesen Artikel zu bewerten.

Alter:

ab 8 Jahren

Spieler:

 2-4

Spieldauer:

 ca 60min

Autor:

 Donald Vaccarino

Illustration:

 Matthias Catrein und viele Andere

Cover:

 Claus Stephan und Martin Hoffmann

Verfügbarkeit:

Aus Lizenzrechtlichen Gründen können wir Dominion leider nicht mehr vertreiben.

Bezüglich einiger Erweiterungen von Dominion und den Reaktionen im Internet, sehen wir einen Klärungsbedarf.


Als erste Feststellung, wie auch schon an anderer Stelle beschrieben, haben wir keinen direkten Einfluss auf Schachtelgröße und Schachtelinhalt. Dominion ist ein Lizenzprodukt von www.riograndegames.com welches wir nach positivem Begutachten unsererseits für den Deutschen Markt einkaufen!
Wofür wir verantwortlich sind, ist die Übersetzung. Für Fehler die hier entstehen, entschuldigen wir uns vielmals!

Was wir ebenfalls und zusammen mit unserem Vertriebspartner Schmidt Spiele entscheiden, sind die Vertriebswege.

Es gibt zwei unterschiedliche Gruppen im Handel, die jeweils unterschiedliche Bedürfnisse haben. Beide Gruppen sind wichtig für die Spielerszene und für die Verlage.
Da weder wir noch Schmidt Spiele ein Interesse daran haben, gute Kunden verlieren, versuchen wir allen etwas zu bieten.

Es gibt einige Stimmen, die beklagen dass wir Spiele ausschließlich an einen Großkunden geben. Jedem seine Meinung.
Es gibt Stimmen die beklagen sich, dass manch eine unserer Aktionen nur über Fachhändler zu beziehen ist und kein Großkunde darüber verfügt. Jedem seine Meinung.
Es gibt Stimmen, die beklagen sich über zu hohe Preise für einzelne Spiele. Jedem seine Meinung.

Leider geht alles in Kombination nicht. Geben wir die Spiele an den Fachhandel, wollen viel mehr Leute viel größere Stücke vom Kuchen. Da aber weniger Menge abgenommen wird, ist der Kuchen kleiner. Wir haben also ein (in den Augen einiger) zu teures Produkt im Handel.
Geben wir ein Spiel einem Großkunden, so hat dieser die Infrastruktur und die Abnahmemenge, die es dem Kunden ermöglicht ein „preiswertes“ Produkt zu erstehen.

Was ein Spiel oder Spiele generell Wert sind, muss allerdings jeder für sich selber ausmachen!

Da es keine Preisbindung wie Beispielsweise beim Buch gibt, liegt es immer in der Entscheidung des Händlers wie viel ein Spiel kostet.

Egal wie ein Spiel aussieht, der Inhalt ist meistens einer subjektiven Entscheidung ausgeliefert. So gibt es viele die sagen Dominion sei zu leer wenn sie die Schachtel aufmachen. Es gibt aber mindestens genau so viele, die sehr froh über den Sortiereinsatz sind. Eine Kombination aus beidem ist leider noch nicht erfunden.

Kommentare

John, 04.10.2010 10:06:
Zu den Regelfragen:
Ja und ja!
Thomas, 03.10.2010 21:22:
Man Leute regt euch alle mal ab. Es zwingt euch doch keiner die Spiele zu kaufen.
So mal wieder eine Regelfrage:
Wenn ich die Bessenheit spiele gelten dan für mich im Extrazug die Dauerkarten, die mein linker Spieler in seinem letzten Zug vorherausgespielt hat?
und:
Wenn ich in diesem Extrazug Dauerkarten spiele gelten die dan für ihn wenn er seinen Normalen Zug macht?
Alex, 13.09.2010 22:26:
Finde es schon erstaunlich das die Preispolitik weiter so gefahren wird.
In keinem Spielwarenladen bzw. in keiner grössen Kette wird das Spiel überhaupt angeboten...ob das der "richtige" Weg ist viel Geld damit zu verdienen....

Solange der Preis so inakzeptabel hoch ist, spiele ich lieber die bisherigen Varianten.
Benj, 07.09.2010 22:10:
Hatte mir wegen des Preises schon als Alternative überlegt, mir nochmal das weit günstigere Hauptspiel zu holen, die neuen Kartenmotive auszudrucken und dann auf die Karten zu kleben. Allerdings habe ich den Plan wieder verworfen, da so die Karten doch etwas schäbig aussehen.
Andreas, 29.08.2010 18:40:
Ich mag Dominion, aber abzocken lass ich mich nicht. "Die Alchemisten" sind definitiv zu teuer!!! Ca. 24EUR für 13 Karten, geht's noch?
Ohne mich. Da verzichte ich aus Prinzip. Schade.
Jonas, 12.08.2010 00:42:
Genau, boris hat Recht. Am Ende des Extra-Zuges werden die Karten ganz normal auf den Ablagestapel gelegt und der Spieler zieht 5 Karten nach (eventuell muss der Ablagestapel wieder gemischt werden). Dann kann er seinen ganz normalen Zug mit seinen Karten durchführen.
boris, 09.08.2010 01:22:
@Nicole:
Ich denke da habt ihr etwas falsch verstanden, denn es werden ja nicht alle Karten dem Spieler weggenommen, sondern sie bleiben schon noch weiter bei ihm, du führst nur seinen Zug aus und darfst Dir erworbene (gekaufte oder genommene) Karten nehmen.
Nicole, 08.08.2010 16:24:
Hallo Liebes HiG-Team,

ich habe mir die Erweiterung "die Alchemisten" gekauft. Hier gibt es die Karte "Bessesenheit". Entweder verstehe ich die Karte falsch oder sie vernichtet einen Mitspieler total, sodass das Spiel nach dem Einsatz keinen Sinn mehr macht. Wir haben den empfohlenen Kartensatz "Verbotene Künste" eingesetzt. Und bei dem Extrazug des linken Nachbars sind so viele "Universitäten" (2 Aktionen), "Laboratorien" (+2 Karten + 1 Aktion) und "Ratsversammlungen" (+4 Karten) eingesetzt worden, sodass der komplette Kartenvorrat des linken Spielers ausgespielt wurde und lediglich 4 Karten übrig blieben. Das waren allerdings 3 Punktekarten und ein Trank. Mit diesen 4 verbleibenden Karten kann der linke Spieler nichts mehr anfangen, da er weder eine Aktionskarte noch Geld hat um andere Karten zu kaufen. Damit ist das Spiel für in sinnlos geworden und er ist nur noch Statist und muss abwarten bis jemand anderes endlich das Spiel beendet. Ist dies wirklich so gewollt? Oder habe ich die Karte falsch verstanden.

Ich bitte um Hilfe.
Timo, 02.08.2010 19:50:
Auch Ich bin éin großer Fan von Dominion aber die neue Erweiterung ist vom Preis eine Echte Frechheit!!!
Habt Ihr es den so nötig Eure Fans so Abzuzocken ???
Würde mir mal Ernsthafte Gedanken machen ob der Preis dem Leistungsanspruch entspricht. Meiner Meiner steht Sie zu keinem Verhältniss.
hans, 23.07.2010 17:43:
ich habe es mir bestellt

Form

Kommentar hinzufügen

* - Pflichtfeld

*
*
Bitte kreuzen Sie alle Spielepackungen an, aber nicht die Mitarbeiter von Hans im Glück.
*
*