Zur Übersicht

#STANDWITHUKRAINE

25.02.2022

Wir sind fassungslos über die aktuellen Geschehnisse und fordern, dass dieser Krieg gestoppt wird.
Dies ist kein Krieg aller Russen gegen alle Ukrainer! 
Wir sind in Gedanken bei den Betroffenen und fordern alle auf, sich gegen diesen Krieg zu stellen.


Wir stehen in engem Kontakt mit unserem Partner in Russland. Tatsächlich wurden genau an dem Tag der Invasion 10 weitere Produktionen mit Spielen in Ukrainischer Sprache fertig gestellt. Wir hatten bereits weit fortgeschrittene Pläne zusammen mit verschiedenen Büros vor Ort, sogenannte Begegnungs-Spiele-Treffen zu organisieren um mit unseren Mitteln gegen die Spannungen zu arbeiten. Keiner uns bekannter, hat wirklich mit einem solch feigen Akt gerechnet. 

Die wenigsten Menschen stehen hinter dieser abscheulichen Tat – so auch wir nicht! Die Verantwortlichen gehören zur Rechenschaft gezogen, damit wir alle wieder in Frieden miteinander sein können.

Um schnell zu helfen haben wir schon mal 5000€ an die Uno Flüchtlingshilfe gespendet, mit Bezug auf die Ukraine. Wir evaluieren, was wir weiter machen können.